Wie ich 270 Verbesserungsvorschläge an einem Tag eingesammelt habe


Verbesserungsvorschläge sind ein unglaublicher Hebel um ein Unternehmen zu retten oder nach vorne zu bringen. Einsparungen und Umsatzsteigerungen in Millionenhöhe sind durch umgesetzte Verbesserungsvorschläge möglich. Ein Beispiel: Der Zulieferer und Reifenspezialist Continental sparte im Jahr 2011 mehr als 120 Millionen Euro durch Verbesserungsvorschläge der Mitarbeiter ein. Und konnte damit seine Gesamtausgaben im Vergleich zum Jahr 2010 um ein Fünftel drücken.

Traurig aber wahr: Nur ein Drittel aller Unternehmen in Deutschland hat ein funktionierendes System für Verbesserungsvorschläge. Der Durchschnitt in Deutschland liegt bei 0,6 Verbesserungsvorschlägen pro Mitarbeiter und Jahr. Zum Vergleich: In meinem Unternehmen tempus bei 13 Verbesserungsvorschläge pro Mitarbeiter und Jahr. Das ist schon eine Spitzenleistung! Doch wir wollten noch besser werden.

Verbesserungsvorschläge an einem Abend vervielfachen

Zum Auftakt in ein erfolgreiches Jahr 2015 haben wir uns aus diesem Anlass etwas ganz Besonderes überlegt: Wir haben eine Party veranstaltet! Doch statt Musik, guten Getränken und leckerem Essen, begutachteten die 30 tempus-Mitarbeiter in kleinen Gruppen gegenseitig ihre Arbeitsplätze und Arbeitsprozesse. Entstanden ist eine Party für Verbesserungsvorschläge.

Nun fragen Sie sich sicher: Wozu das denn? Eine solche „Party“ hat zwei großartige Effekte …

Verbesserungsvorschläge Mitarbeiter

 

 

 

 

 

Eine solche Aktion spart Geld und bringt auch einen gewaltigen Zusatzumsatz. Ein üblicher Prozess läuft so ab, dass über das Jahr verteilt, die Mitarbeiter Verbesserungsvorschläge beim Vorgesetzten einreichen. Jeder einzelne Verbesserungsvorschlag bringt eine Bearbeitungsschleife mit sich – beim Mitarbeiter und beim Vorgesetzten. Diese Zeit sparen Sie sich bei einer Party für Verbesserungsvorschläge – die Prozesse werden beschleunigt.

Ein Verbesserungsvorschlag bringt in den meisten Fällen automatisch auch eine Einsparung mit sich. Schließlich wissen die Mitarbeiter am allerbesten, wie ihr Arbeitsplatz funktioniert und wie Dinge vereinfacht werden können. Es sind die vielen kleinen Schritte, die letztlich Zeit sparen, zu direkten oder ganz neuen Lösungen führen. Das Kapital wird im Kopf jedes Mitarbeiters angezapft.

Ein Ideenmeer entsteht – durch das Zusammenwirken aller Mitarbeiter.
Jemand hat eine Idee, durch diese Idee entsteht ein weiterer Einfall usw. Ein Gemeinschaftswerk aller Mitarbeiter entsteht. Ziel des Abends war, 100 Verbesserungsvorschläge für mein Unternehmen tempus zu sammeln und danach umzusetzen. Das Ergebnis spricht Bände. Aus 100 geplanten Vorschlägen wurden innerhalb einer guten Stunde unglaubliche 270 Ideen gesammelt!! Wir haben nicht nur das Ziel des Abends übertroffen, sondern bereits das gesamte Jahresziel.

Dank Verbesserungsvorschläge: Gewinner des DeutschenIdeenPreises

Für tempus-Mitarbeiter ist das Vorschlagswesen selbstverständlich. Bereits zweimal haben wir den DeutschenIdeenPreis gewonnen, denn seit Langem gehören 13 Verbesserungsvorschläge jährlich pro Mitarbeiter zu den Unternehmenszielen. Die Vorschläge werden finanziell honoriert, egal, ob der Vorschlag angenommen wurde oder nicht. Bei tempus werden drei Viertel aller Ideen umgesetzt, und davon erledigen 90 Prozent die Mitarbeiter selbst – die Prämie fällt dann entsprechend höher aus. Am Ende des Jahres gibt es eine Auszeichnung für das „Cleverle“ mit den meisten Vorschlägen im Jahr und den Award für den Vorschlag mit der höchsten Einsparung.

Ein funktionierendes Ideenmanagement schafft Freiheit für unternehmerisches Denken: Eine Auszubildende, die im Herbst mit der Arbeit bei tempus begann, kam auf einem Weihnachtsmarkt mit einem Unternehmer ins Gespräch und „tütete“ in den nächsten Tagen einen Vortrag ihres Chefs für mehrere Tausend Euro ein.

Wann findet Ihre Party für Verbesserungvorschläge statt?

Fragen Sie sich auch: Wie läuft eine solche Party ab?

Wie wir bei tempus das gemacht haben, verrate ich Ihnen unter folgendem Download.

verbesserungsvorschläge


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.




10. Dezember 2015 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren … Teilen Sie diesen Beitrag …

Jetzt Kommentar abgeben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *