Bewerbungen: 2 Gründe, warum die Personalsuche enden sollte, wenn die Probezeit beginnt


Teilen Sie diesen Beitrag …


Sie haben die Bewerbungen gesichtet, Ihr Wunschkandidat startet in die Probezeit. Personaler streiten darüber: Soll man die Personalsuche jetzt beenden oder sicherheitshalber weiter Bewerbungen sammeln? Zwei einleuchtende Gründe für einen raschen Stopp.

Gute Bewerbungen kommen selten von allein. Eine effektive Personalsuche erfordert viel Vorbereitung. Deshalb ist die Idee sehr verlockend, eine Stellenausschreibung auch dann noch ein bisschen weiterlaufen zu lassen, wenn ein potenziell geeigneter Kandidat bereits in der Probezeit ist. Man hat ja nichts zu verlieren – meint man.

Bereits aus den Lebensläufen, die den Bewerbungen beiliegen, können Sie herauslesen, ob es sich um einen potenziellen A-Mitarbeiter handelt oder nicht. Tipps dazu können Sie hier kostenlos downloaden.

Auffälligkeiten in den Lebensläufen von A- und C-Mitarbeitern

Besonders die Lebensläufe in Bewerbungen zeigen meist, ob sich ein A- oder C-Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen bewirbt. Damit Sie in Zukunft wissen, worauf es in Lebensläufen ankommt, haben wir Ihnen eine Übersicht mit Auffälligkeiten zusammengestellt.

Download

Ein Teilnehmer meines Online-Kurses „Knoblauchs Personal Coaching“ war mit dem Thema Bewerbungen konkret konfrontiert und bat um Rat: „Morgen fängt mein neuer Mitarbeiter an. Es könnte ja sein, dass er die Probezeit nicht übersteht. Was würden Sie nun tun? Ist es besser, weiter Kandidaten für die Stelle zu suchen oder sollte die Personalsuche gleich beendet werden?“

Übrigens: In „Knoblauchs Personal Coaching“ können auch Sie jederzeit individuell Ihre Fragen an mich und mein Team richten. Innerhalb von 24-Stunden antworten wir mit konkreten Tipps und Ratschlägen. Mehr zum Coaching erfahren Sie auf unserer Webseite www.abc-personal-strategie.de und in diesem kleinen Film.

Bewerbungen: Verärgern Sie nicht Ihren A-Kandidaten

Für mich ist die Antwort völlig klar. Stoppen Sie die Personalsuche, canceln Sie weitere Stellenanzeigen! Aus zwei Gründen:

1. Sie können der Filterfunktion vertrauen
Ich gehe davon aus, dass Sie im Bewerbungsprozess alles getan haben, um den richtigen Mitarbeiter für die offene Stelle zu finden, vom ersten Vorauswahlverfahren der Bewerbungen bis zum Assessmentcenter. Wenn Sie konsequent mit dem tempus-Einstellungsprozess gearbeitet haben, können Sie sich jetzt beruhigt zurücklehnen – und Ihre Zeit in andere Dinge investieren.
Fragen zum Einstellungsverfahren? Im 9-stufigen Einstellungsprozess von tempus ist genau beschrieben, wie Sie mit Bewerbungen vorgehen. Eine Übersicht über den 9-stufigen Einstellungsprozess finden Sie hier kostenlos zum Downloaden.

9-stufiger Einstellungsprozess

Viele Unternehmen lassen sich für ein Einstellungsgespräch gerade einmal 60 Minuten Zeit. Die Trefferquote, einen A-Mitarbeiter zu finden, liegt bei 20-30 %. Mit meinem 9-stufigen Einstellungsprozess, werden Sie garantiert nur noch A-Mitarbeiter einstellen.

Download

2. Sie dürfen Ihren A-Kandidaten nicht brüskieren
Überlegen Sie, welch demotivierende Wirkung es auf Ihren A-Kandidaten hat, wenn er erfährt, dass Sie weiter Bewerbungen sammeln, während er schon in der Probezeit ist und vielleicht anderen Arbeitgebern abgesagt hat. Wenn Sie weiter Bewerbungen sammeln, riskieren Sie die Loyalität Ihres Wunschkandidaten. Bedenken Sie: A-Bewerber haben meistens noch mehr Bewerbungen laufen und kein Problem, einen anderen Arbeitgeber zu finden.

Meilensteine setzen – auch bei Top-Bewerbungen

Vergessen Sie allerdings auch bei Top-Bewerbungen nicht, in der Probezeit Meilensteine zu setzen und zu kontrollieren. Wie Sie Ziele richtig setzen, erfahren Sie hier.

So gelingen Zielvereinbarungen - 4 Grundsätze

Ziele für das kommende Jahr zu haben ist ein strategisches Muss. Doch wie formuliert man die Ziele so, dass diese messbar sind und auch erreicht werden können? Profitieren Sie davon und erfahren Sie, was funktioniert und welches Vorgehen ratsam ist.

Download

Sind Sie aktuell auf der Suche nach neuen Mitarbeiter und wünschen sich mehr Bewerbungen? Dann lesen Sie doch zur Inspiration meinen Blogbeitrag „Jobs so anbieten, dass die richtigen Bewerber Sie finden“.

bewerbungen-trudeln-ein.jpeg
Man kann sich nicht immer aussuchen, wann Bewerbungen eintrudeln.

Viele nützliche Tipps und konkrete Schritte zur Personalsuche und zum richtigen Umgang mit Bewerbungen erhalten Sie außerdem in meinem Buch „Die besten Mitarbeiter finden und halten"– oder bei einem meiner Seminare zu diesem Thema.


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.



04. April 2019 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren …

Teilen Sie diesen Beitrag …