Die Kosten verfehlter Einstellungspolitik


„Your Hiring Decisions Will Either Make or Break Your Company!“ (Unbekannt)

Wussten Sie schon, dass Sie durch eine verfehlte Einstellungspolitik Ihre Firma ruinieren können? Ein Beispiel: Rick Wagoner, Ex-CEO bei General Motors, hat es geschafft, innerhalb von nur 4 Jahren einen Verlust von 82 Milliarden US-Dollar zu erwirtschaften und den bis dahin größten Automobilhersteller der Welt in die Insolvenz zu führen. Das ist rekordverdächtig!

Hohe Fehlzeiten durch wenig engagierte Mitarbeiter
Eines der weltweit führenden Meinungs- und Marktforschungsinstitute „The Gallup Organization“ bringt jährlich den so genannten „Engagement Index“ heraus. Dieser misst, inwiefern sich Mitarbeiter eines bestimmten Landes für ihren jeweiligen Arbeitgeber engagieren. Besonders interessant ist, dass Mitarbeiter ohne emotionale Bindung wesentlich höhere Fehlzeiten aufweisen (8,1 Tage pro Jahr) als Mitarbeiter mit hoher emotionaler Bindung (4,0 Tage pro Jahr). Den deutschen Unternehmen entstehen durch solche Fehlzeiten jährlich Kosten in Höhe von 16,2 Milliarden Euro!

Enorme Kosten durch Diebstähle
Anscheinend ist es mittlerweile durchaus an der Tagesordnung, den eigenen Arbeitgeber zu bestehlen. Laut Bundeskriminalamt (BKA) verlieren deutsche Unternehmen jedes Jahr ca. 6,5 Milliarden Euro durch kleine bis große Diebstähle von eigenen Mitarbeitern.

Verschwendung kostbarer Lebenszeit
Bei Kosten denken Sie vielleicht nur ans Geld. Bill Hybels – Gründer und leitender Pastor einer der größten Kirchen in den USA (Willow Creek) – hat die Problematik folgendermaßen auf den Punkt gebracht: „Ich habe viele Jahre meines Lebens damit verschwendet, Zeit in Underperformers zu investieren!“ (Leadership Summit 2007)

Fazit
Denken Sie daran: Beim Auswählen Ihrer Mitarbeiter geht es immer zugleich um die Frage, wer die Zukunft Ihres Unternehmens mitgestalten wird! Die Kosten, die durch wenig engagierte Mitarbeiter verursacht werden, machen bei einem mittelständischen Unternehmen den Unterschied zwischen Gewinn und Verlust aus! Hierzu eine Beispielrechnung für ein Unternehmen mit 100 Mitarbeitern:

Kosten für Fehlbesetzungen pro Jahr:

 

 

 

 

 

 

 

A

B

C

 

 

 

 

Anzahl der Mitarbeiter:

20

60

20

 

 

 

 

Minderleistung:

40 %

70 %

 

 

 

 

Jahresverdienst:

 40.000,-

 40.000,-

 40.000,-

 

 

 

 

Kosten für Minderleistung pro Mitarbeiter:

0,-

16.000,-

28.000,-

 

 

 

 

Gesamtkosten für Minderleistung:

0,-

960.000,-

560.000,-

 

Die jährlichen Kosten für 60 B-Mitarbeiter und 20 C-Mitarbeiter betragen also insgesamt 1.520.000,- Euro. Das ist bei einer mittelständischen Firma in der Regel der Unterschied zwischen Gewinn und Verlust.
Wie toll wäre es, wenn Sie Mitarbeiter einstellen könnten, die in hohem Maße engagiert sind und dadurch Ihre Firma voranbringen. Wie das funktioniert, erfahren Sie in den nächsten Blog-Beiträgen.


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.




01. Dezember 2009 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren … Teilen Sie diesen Beitrag …

Jetzt Kommentar abgeben:

2 Antworten zu “Die Kosten verfehlter Einstellungspolitik”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.