Mallorca ist im Herbst am schönsten


Gerade komme ich aus Mallorca zurück. Obwohl ich mit Unternehmern unterwegs war und an deren Lebensplanung gearbeitet habe, bin ich total erholt. Mallorca hat 300 Sonnentage im Jahr. Im Moment sind es 24 Grad im Schatten, und das Meer, aufgeheizt vom Sommer, hat immer noch 23 Grad. Paradiesisch.

Wer mich auf Twitter und Facebook verfolgt, sieht, dass ich vor 14 Tagen auch auf Mallorca war. Da haben wir unsere „tempus-Strategietage“ gemacht. Einfach nachdenken über die Zukunft, und das in einem idealen Umfeld.

Mallorca Strategietag

Möglicherweise denken Sie: tempus ist halt eine reiche Firma, und die müssen so etwas machen. Die Wirklichkeit ist: Flüge nach Mallorca kosten 99 Euro hin und zurück, und wer sich dort bei Airbnb einkauft, kann ein wunderschönes Apartment, 2 Minuten vom Meer, mit zum Beispiel 8 Betten, 3 Bädern, und das alles in weißem Marmor für 253 Euro/Nacht buchen.

Warum ich das schreibe?

Ein sehr verehrter Kollege, den ich sehr schätze, hat mich dieser Tage angeschrieben und zu seinem neuen Webinar eingeladen. Er sagt:

 

Nach hunderten Gesprächen und Analysen traue ich mich endlich zu sagen, was das Hauptproblem der Unternehmer ist …

Das Hauptproblem sind NICHT die Kunden, NICHT der Verkauf, NICHT die Qualität oder das Produkt selbst, NICHT der Mitbewerb, NICHT die gesetzlichen Bestimmungen, NICHT die Steuern, …

Es ist etwas ganz anderes:

Das Hauptproblem ist die zu geringe Gewinnspanne, die bei einem Verkauf gemacht wird.

Das ist natürlich Schrott. Wenn die Gewinnspanne sich so einfach steigern lassen würde, würde das jeder tun.

 

Wenn Sie seinen Gedanken mal zu Ende denken, sind es halt immer 2 Dinge, auf die es ankommt:

  • Ihre Strategie (und die entsteht durch Nachdenken, und da ist dann auch Mallorca ein Thema)
  • Die Qualität Ihrer Mitarbeiter (und auch da muss man wieder sorgfältig nachdenken, nicht zuletzt, um manchmal die Kraft für harte Entscheidungen zu haben.

 

Also, das sind die beiden Hebel:

Hebel Nummer 1: Die Strategie

  • Wir haben Gruppen von jeweils 10 bis 15 Unternehmern, die sich 4x im Jahr treffen. Wir nennen das „Sprinter-Club“. Ich verspreche Ihnen, nach 2 bis 3 Jahren haben Sie Ihre Strategie so weit in Ordnung gebracht und so viele Systeme im Unternehmen installiert, dass Sie Ihre Firma ein stückweit auf Autopilot haben. Soll heißen: Sie haben jetzt Freiräume, nicht nur, um Bücher zu lesen, sondern auch, um Bücher zu schreiben falls Sie das wollen.
  • Aber auch 3 Tage nach Mallorca sind natürlich ein wunderschönes Angebot oder auch im Kloster. Dort erarbeiten wir den Masterplan Ihres Lebens.

 

Hebel Nummer 2: Die Mitarbeiter
Für eine rigorose A-Mitarbeiter-Orientierung braucht es den richtigen Einstieg. Für eine große Zahl von Unternehmen war unser 1-tägiges ABC-Seminar der Start. Damit legen wir im Frühjahr 2017 wieder los.

Übrigens, die Sache mit der zu geringen Gewinnspanne löst sich dann von alleine auf.


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.




03. November 2016 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren … Teilen Sie diesen Beitrag …

Jetzt Kommentar abgeben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.