Mitarbeiterbeurteilung oder Mitarbeitergespräch – was machen die Champions?


Mitarbeitergespräch und/oder Mitarbeiterbeurteilung? Diese Frage stellen sich immer mehr Personalverantwortliche und Unternehmer. Wenn Sie keine Mitarbeiterbeurteilung im Unternehmen haben oder darüber nachdenken, auf diese zu verzichten, ist dies der sichere Weg in den Untergang. Es ist in etwa so, als ob Sie auf das Controlling verzichten und sich nur die fertigen Jahresabschlüsse geben lassen würden. Denn ohne Mitarbeiterbeurteilung fehlt Ihnen die langfristig wichtigste Kennzahl in Ihrem Unternehmen. Wie viel A-, B- und C-Mitarbeiter haben Sie?

Mitarbeiterbeurteilung in der Praxis
Aktuell beobachte ich, dass Firmen sich von der Mitarbeiterbeurteilung generell verabschieden oder diese nicht ehrlich stattfindet. Mitarbeiter sagen: „Lieber Vorgesetzter, wenn du mir eine halbwegs ordentliche Note gibst, dann werde ich dich bei der Vorgesetztenbewertung auch nicht im Regen stehen lassen.“ Aus meiner Sicht eine sehr bedenkliche Entwicklung. Denn es geht einzig und allein darum, das Unternehmen voranzubringen. Richtig angewendet, ist die Mitarbeiterbeurteilung zielführend, fair und effektiv.

Wie oft beurteilen die besten Unternehmen ihre Mitarbeiter?
Google bewertete seine Mitarbeiter bis 2013 vierteljährlich, seitdem halbjährlich. Vielleicht ist das übertrieben. Es zeigt allerdings, wie wichtig Google die Fokussierung auf die besten Mitarbeiter (A-Mitarbeiter) ist. Andere Unternehmen führen eine jährliche Beurteilung durch.

Wie führt man eine Mitarbeiterbeurteilung ein?
Wenn schlecht geführte Unternehmen eine Mitarbeiterbeurteilung einführen, dann ist das der Supergau. Bevor eine solche Leistungsbewertung startet, muss die Kultur stimmen: Offenheit und Vertrauen.

Für alle Unternehmer, die sich zutrauen, dass das eigene Unternehmen schon reif dafür ist, habe ich einen „Beurteilungsbogen für Mitarbeiter“ zum kostenfreien Download bereitgestellt. Diese Leistungsbeurteilung haben wir über Jahre immer weiterentwickelt.

Unternehmen, deren Kultur noch nicht reif dafür ist, sollten nicht sofort mit der Mitarbeiterbeurteilung starten. Hier empfiehlt sich ein gemeinsamer Prozess der Unternehmens-Optimierung.

Ablauf der Mitarbeiterbeurteilung
Der Mitarbeiter füllt den Beurteilungsbogen aus. Er muss lediglich ankreuzen, welches Verhalten auf ihn zutrifft. Der Vorgesetzte füllt den exakt gleichen Bogen aus und bewertet den Mitarbeiter ebenfalls.

2016_04_27_mitarbeiterbeurteilung_1

Ablauf des Mitarbeitergesprächs über die Leistungsbeurteilung
Nun werden bei einem rund einstündigen Mitarbeitergespräch die Ergebnisse miteinander verglichen. Eine Mitarbeiterbeurteilung kann also ein Mitarbeitergespräch nicht ersetzen. Beides ergänzt sich ideal.

Mitarbeiter und Vorgesetzter legen nun die ausgefüllten Fragebögen nebeneinander und besprechen die Einschätzungen. Diese können natürlich gleich oder unterschiedlich sein. Wichtig ist hier, dass Sie sich bei Ungleichheit auf eine Note einigen.

Besonders spannend sind die Fragen auf der Rückseite:

– Wie lange möchten Sie noch in unserem Unternehmen bleiben?

– Was ist der eine Grund, warum Sie diese Firma verlassen würden?

– Was ist die eine Sache, die Sie in dieser Firma gerne einmal tun würden?

Mit diesen Fragen finden Sie sehr schnell heraus, wo der Mitarbeiter sich heute und in der Zukunft sieht.

So finden Sie die besten Mitarbeiter: Das allerbeste an diesem System ist, dass Ihre Stars oder A-Mitarbeiter zum Vorschein kommen. Das sind diejenigen, die eine 1 vor dem Komma haben und die letztlich das Kapital Ihrer Firma sind. Unsere Erfahrung: A-Mitarbeiter lieben diese Kombination aus Mitarbeiterbeurteilung und Mitarbeitergespräch.  Die Kombination aus beidem ist ein Gewinn für Ihr Unternehmen.

Die Champions machen eine Mitarbeiterbeurteilung
In meinem gerade erschienenen Buch „Das Geheimnis der Champions“ finden Sie TOP-Unternehmen vom Konzern bis zum Mittelständler, die alle, dank der Mitarbeiterbeurteilung, erfolgreich sind. Champions wie Google, Yahoo, General Electric, Unilever, tempus, Willow Creek, Mars usw.

Der Faktor „Systematische Mitarbeiterbeurteilung” ist dort einer von 25 Erfolgsfaktoren der Champions. Hier können Sie sich diese 25 Erfolgsfaktoren der besten Unternehmen gratis herunterladen.


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.




27. April 2016 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren … Teilen Sie diesen Beitrag …

Jetzt Kommentar abgeben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *