Wie fit ist Ihr Unternehmen?


In einer Zeit, in der jährlich zig Tausende Unternehmen vom Markt verschwinden, ist Fitness ein zentrales Thema. Wie fit ist Ihr Unternehmen? Ist die nationale Wettbewerbsfähigkeit gesichert? Sind Sie international überlebensfähig?

Früher hieß es: „Groß frisst klein“. Heute gibt es nur noch eine Richtung: „Schnell gegen Langsam“.

In der Senkrechten unseres kleinen Schaubildes geht es also um Dynamik und Geschwindigkeit. Der Microsoft-Gründer Bill Gates bekennt in einem Fernsehinterview:

„Das Einzige, wovor ich mit fürchte ist: Ein halbes Jahr gepennt und wir sind tot.“

Auf der Waagerechten geht es um Komplexität. Die Halbwertzeit des Wissens ist mittlerweile noch 4 Jahre. Das heißt: Alle 4 Jahre findet eine Wissensverdoppelung statt. Dies und viele andere Faktoren machen die Unternehmenslandschaft sehr komplex.

Nun gibt es Unternehmen, die mit geringer Geschwindigkeit und geringer Komplexität umgehen können. Das nennen wir die „Fitnesszone 1“.

Zone 1: Kunde als „lästiges Übel“  Denken Sie einmal an alle Firmen, die ihre Kunden als „lästiges Übel sehen“. Es ist der Handwerker, der sagt: „Ich komme am Mittwoch!“ Er sagt dummerweise nicht an welchem.

Zone 2: Zufriedener Kunde  Die Zone 2 Fitness hat den Kunden entdeckt. Dies ist der Unternehmer, der jeden Morgen mit der Frage aufsteht: „Was ist das brennendste Problem meiner Zielgruppe?“ Während bei Zone 1 darauf gewartet wird, bis der Kunde kommt (Komm-Struktur), ist Zone 2 dadurch gekennzeichnet, dass man dem Kunden entgegen geht (Geh-Struktur).

Zone 3: Kunde ist „Fan“  Ja, es gibt sie tatsächlich, diese Firmen, die in den Gehirnwindungen des Kunden spazieren gehen. Sie bieten volle Leistung plus 1.

Wenn Sie sich selbst bewerten müssten, in welche Zone würden Sie sich einordnen? Übrigens, Fitnesszone 1 heißt: Die Überlebensfähigkeit des Unternehmens ist nicht gesichert. Zone 2 gibt Ihnen eine nationale Wettbewerbsfähigkeit, und Zone 3 gibt Ihnen die internationale Wettbewerbsfähigkeit.

Firmen mit hoher Fitness kennen zu lernen macht sehr viel Sinn und geht ganz einfach: Das Bundeswirtschaftsministerium hat ständig 100 Firmen im Angebot, die für eine geringe Teilnehmergebühr mehrfach im Jahr jeweils für 1 Tag ihre Türen öffnen. Dazu gehören so erstklassige Firmen wie Festool, Fissler, Mettler-Toledo, usw. (Siehe auch www.top-online.de).

Wenn Sie dieses Bild mit den entsprechenden Erklärungen als Schulungsunterlage für Ihre Mitarbeiter haben möchten, dann können Sie dies unter hier kostenlos herunterladen.


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.




03. Mai 2012 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren … Teilen Sie diesen Beitrag …

Jetzt Kommentar abgeben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *