Weihnachtszeit – das Fest der Geburt Jesu


Morgen, am 24. Dezember, ist der Heilige Abend. Der Vorabend zum Weihnachtsfest. Traditionell findet an diesem Abend die Bescherung statt. Am Heiligen Abend sind alle Familienmitglieder versammelt, um gemeinsam zu feiern.

Das gemeinsame Weihnachtsessen – ob Raklett, Fondue, Gans oder Bratwurst mit Kartoffelsalat – jede Familie pflegt ihre eigene Tradition. Ein Weihnachtsbaum – geschmückt mit Glaskugeln, Lichterketten, Lametta oder Engeln. Der Brauch des Weihnachtsbaums verbreitete sich im 19. Jahrhundert von Deutschland aus über die ganze Welt. Rund 28 Millionen Weihnachtsbäume werden in Deutschland in den Haushalten geschmückt. Dänemark ist mit einem Export an Deutschland mit 10 Millionen Bäumen Marktführer. Der Adventskranz – die Zunahme des Lichtes drückt die steigende Erwartung auf die Geburt von Jesus Christus aus. Zur Tradition gehört auch die Weihnachtskrippe. Die Geburt Jesu ist in Miniaturformat nachgestellt. Der Weihnachtsschmuck – ob Girlanden, Kerzen oder Lichterbögen. Alles wird festlich geschmückt und dekoriert. Oft wird neben den zahlreichen Traditionen der eigentliche Grund des Festes vergessen: Die Geburt Jesu von Nazareth!

 

Genießen Sie die besinnliche Weihnachtszeit! Ein gesegnetes Fest für Sie und Ihre Familie!


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.




23. Dezember 2011 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren … Teilen Sie diesen Beitrag …

Jetzt Kommentar abgeben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *