Zu Besuch im facebook-Dorf: Work-Life-Blend ist hier Tagesordnung


Mark Zuckerberg alias der amerikanische Traum von Ruhm und Reichtum und was er mit work-life-blend zu tun hat
Mark Zuckerberg, Gründer von facebook, ist nicht nur einer der jüngsten CEOs der Welt, er ist laut Forbes auch der fünftreichste Mensch der USA, Platz zehn der einflussreichsten Menschen weltweit – die Liste ist endlos. Als der junge Zuckerberg 2004 als Student an der Stanford University die Idee für facebook hatte, war ihm mit Sicherheit nicht bewusst, dass er nicht einmal 20 Jahre später Chef einer Social Media Plattform sein würde, die mit etwa 1,5 Milliarden Usern von knapp 20 % der Weltbevölkerung quasi tagtäglich genutzt wird. Was Mark Zuckerberg geschafft hat, ist für viele Menschen, vor allem in den USA, der wahrgewordene „American Dream“ – vom Tellerwäscher (in seinem Fall allerdings vom Studenten) innerhalb kürzester Zeit zum Millionär (in seinem Fall wahrscheinlich inzwischen eher Milliardär).

Work Life Blend
Der Facebook-Campus erstreckt sich über eine Länge wie vom „Empire State Building“ bis zur „Union Square“ (New York).

 

Das Leben im facebook-Dorf – wo Leben und Arbeit verschwimmen
Nur selten lässt facebook Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Umso besonderer war es für uns, von einer facebook-Mitarbeiterin auf dem facebook-Campus herumgeführt zu werden, der in der Tat einem Dorf ähnelt. „Bürgermeister“ Zuckerberg hat sein Büro mitten auf dem Campus. Auch alle anderen Führungskräfte bei facebook haben keine Extrawünsche bei der Gestaltung ihrer Büros. Auf dem facebook-Campus kann man nicht nur arbeiten, man kann dort auch wunderbar leben. 🙂 Von Essensmöglichkeiten über Einkaufsgeschäfte bis hin zu Ärzten und Freizeitaktivitäten jeglicher Art ist den Mitarbeitern von facebook jeder nur erdenkliche Luxus im facebook-Dorf geboten. Tatsächlich habe ich bei den Silicon Valley-Reisen kaum ein anderes Unternehmen gesehen, bei welchem Berufliches und Privates so eng miteinander verknüpft sind wie bei facebook.

Die Mitarbeiter von facebook wissen nicht einmal wie viele Arbeitsstunden genau in ihrem Vertrag festgelegt sind – Leben und Arbeit verschwimmen. Und genau das scheint keinen der Mitarbeiter zu stören, ganz im Gegenteil. Wir haben eine facebook-Mitarbeiterin gefragt: „Was bedeutet facebook für dich?“ Die Antwort war abzusehen. Sie antwortete: „Mein Leben!“.

Mit regelrechter Vorfreude erwarten die Angestellten von facebook die regelmäßigen „Hackathons“. Das Wort ist eine Verschmelzung aus den Worten „Hack“ und „Marathon“. Alle Programmierer versammeln sich auf dem facebook-Campus. Nach einer Ansprache und dem „Startschuss“ legen alle los und hauen bis in die frühen Morgenstunden in die Tasten. Foodtrucks, die extra für diese Abende gebucht werden, zaubern nebenbei Köstlichkeiten aus aller Welt. Während die facebook-Mitarbeiter an neuen „Hacks“ für das Unternehmen tüfteln. Die besten „Hacks“ werden dann vor Mark Zuckerberg präsentiert.

Work-Life-Blend – es gibt kaum einen anderen Ort, wo Leben und Arbeit so sehr verschwimmen wie bei facebook.

 

Top-Leistungen der Mitarbeiter sind bei facebook selbstverständlich
Die Benefits, die die Mitarbeiter bei facebook erhalten, sind sehr fair. Dafür sind die Erwartungen an die Mitarbeiter aber auch sehr hoch. Diese Devise gilt im Silicon Valley überall.

Bei facebook zu arbeiten gilt für viele Mitarbeiter als Privileg, und sie setzen alles daran, ihre Chefs so glücklich und zufrieden wie möglich zu machen. Dafür „opfern“ sie gerne ihre freie Zeit und auch ihr Privatleben, denn als erfolgreicher „Bewohner“ im facebook-Dorf stehen ihnen langfristig alle Karrierewege offen. Dafür ist es aber auch eine Selbstverständlichkeit, kontinuierlich Leistungen auf Top-Niveau abzuliefern. Die Bewerberliste mit potenziellem Ersatz ist lang und wird von Tag zu Tag länger. Neue Talente lauern bereits aufmerksam im Hintergrund auf ihre Chance, einen der begehrten Jobs im Dorf von Bürgermeister Zuckerberg zu erhalten. Ein „Performance Management“-System erfasst die Leistungen der Mitarbeiter. Wenn ein Mitarbeiter sich nicht weiterentwickelt, ist für ihn der facebook-Traum – der Traum für Work-Life-Blend – zu Ende.

 

Special-Download: Die 11 Erkenntnisse aus dem Silicon Valley
Das Thema „Work-Life-Blend“ ist nur ein Bereich, der im Silicon Valley sehr eindrücklich war. Heute mache ich Ihnen ein sehr wertvolles Geschenk – die 11 besten Erkenntnisse aus dem Silicon Valley. Diesen Special-Download jetzt sichern.

BEST-OF Silicon Valley – Die 13 wichtigsten Erkenntnisse

Download


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.




05. September 2017 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren … Teilen Sie diesen Beitrag …

Jetzt Kommentar abgeben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.