Arbeitgeberbewertung: Was tun bei schlechten kununu-Werten?


Die einen lieben Arbeitgeberbewertungen, die anderen hassen sie. Kaum ein anderes Thema hat mittelständischen Unternehmern in den letzten Jahren so die Augen geöffnet wie der Blick auf ihre eigene Arbeitgeberbewertung bei Portalen wie z. B. kununu.

Arbeitgeberbewertung bei kununu – eine dramatische Geschichte

Es war eine der bittersten Stunden im Leben von Klaus, einem mittelständischen Unternehmer. Seit langem versuchte er eine offene Stelle dringend zu besetzen. Der Bewerbungsprozess war bestens gelaufen, der A-Kandidat schon fast eingestellt. Es fehlte nur noch die Unterschrift des Bewerbers unter dem Vertrag. Da kam die Absage! Klaus war am Boden zerstört. Trotzdem rief er persönlich den Bewerber an, um die Gründe zu erfahren.  „Wissen Sie“, sagte der Bewerber, „auch für mich hat alles gepasst. Doch dann hat mir meine Frau die Arbeitgeberbewertungen von kununu vorgelegt. Und wenn nur ein Bruchteil von dem wahr ist, was dort steht, dann kann ich bei Ihnen nicht arbeiten. Dies betrifft insbesondere die Bewertung der Vorgesetzten.“

Was tun bei schlechten Arbeitgeberbewertungen?

Aus der bittersten Stunde ist für Klaus der Turnaround zum TOP-Arbeitgeber entstanden. Bei einem Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern war Klaus klar, dass eine schlechte Vorgesetztenbewertung immer mit ihm als Unternehmer zu tun hat. Wie er den Turnaround geschafft hat, zeigen die folgenden Schritte.

7 Schritte, mit denen Sie der Arbeitgeberbewertungs-Falle entkommen:

1.  Adler-Perspektive gewinnen

2.  Vorschläge der Mitarbeiter einholen

3.  Eigenes Verhalten als Teamchef überdenken

4.  Vorgesetztenbeurteilung und Mitarbeiterbeurteilung einführen

5.  ABC-Personal-Strategie einführen

6.  Interne und externe Arbeitgeberbewertung

7.  Ziele-Prozess einführen

 

 

1. Adler-Perspektive gewinnen

Wenn Sie als Unternehmer/Chef einen entscheidenden Anteil an der schlechten Arbeitgeberbewertung haben, dann hilft es, zuerst einmal wieder Klarheit zu gewinnen. Nehmen Sie sich eine Auszeit aus dem Tagesgeschäft und hinterfragen Sie sich selbst. Nehmen Sie sich, wenn nötig, einen Coach oder Berater, der Ihnen hier als Sparringspartner hilft. Wenn Sie Ihre Leistung als Teamchef besser einordnen wollen, kann Ihnen auch der TEMP-Schnelltest im Bereich Teamchef  helfen.

 

 

2.  Vorschläge der Mitarbeiter einholen

Wenn es Ihre Unternehmenskultur erlaubt, sprechen Sie das Thema offen an und bitten Sie um Hilfe. Eine Nachricht an Ihre Mitarbeiter könnte z. B. so aussehen:

„Liebe Mitarbeiter,

unser Unternehmen hat auf Portalen zur Arbeitgeberbewertung schlechte Noten erhalten. Da es hier auch um die Vorgesetztenbewertung geht, habe ich mir das sehr zu Herzen genommen. Um hier besser zu werden, möchte ich Sie bitten, anonym bis Datum XYZ
1. Feedback zu geben, ob Sie die Arbeitgeberbewertungen zutreffend finden.
2. Vorschläge/Wünsche mitzuteilen, wie ich/wir hier besser werden können.“

Dann ein Link zu einem Umfragetool/ein Hinweis, wo die Umfrage anonym in einen Mitarbeiterbriefkasten eingeworfen werden kann etc.

 

 

3.  Eigenes Verhalten als Teamchef überdenken

Sind Sie ein A-Chef? Sind Sie der ideale Chef, damit sich die besten Mitarbeiter und Talente in Ihrem Team wohlfühlen? Falls nein, gilt es dringend Ihr Verhalten, Ihre Überzeugungen und Ihre Einstellung zu überdenken. Gerne können Sie auch einmal einen Blick in mein Buch „Die Chef-Falle“ werfen.

 

 

4.  ABC-Personal-Strategie einführen

Die Einführung der ABC-Personal-Strategie ist ein Prozess, für den sich viele unserer Kunden einen unserer Berater ins Haus holen. Damit Sie einen ersten Eindruck hierzu erhalten, schenke ich Ihnen mein Hörbuch „Die besten Mitarbeiter finden und halten – Die ABC-Strategie nutzen“. Sie finden es rechts oben zum Download.

 

 

5.  Vorgesetztenbeurteilung und Mitarbeiterbeurteilung einführen

Vorgesetzte gibt es in vielen Unternehmen. Doch nur mit einer Abwärts- und Aufwärtsbeurteilung (Vorgesetzte),  erhalten Sie ein klares Bild. Die Einführung gehört ebenfalls zu unserer ABC-Personal-Strategie.

 

 

6.  Interne und externe Arbeitgeberbewertung

Bevor Sie Ihre Mitarbeiter bitten, eine ehrliche Arbeitgeberbewertung im Internet zu veröffentlichen, können Sie die interne Stimmung erst einmal selbst testen. Bilden Sie einfach den Fragenkatalog von z. B. kununu mit einem Umfragetool ab und bitten Sie Ihre Mitarbeiter um eine anonyme Abstimmung. Fällt diese positiv aus, dann bitten Sie Ihre Mitarbeiter um eine ehrliche Bewertung im Internet (z. B. bei kununu).

 

 

7.  Ziele-Prozess einführen

Langfristig erfolgreich werden Sie, wenn Ziele die Führung übernehmen. Mein Kollege Jürgen Kurz ist hierfür der Experte. Führen durch Zielvereinbarung ist bei uns vom Chef bis zum Azubi selbstverständlich.

 

Arbeitgeberbewertung: Was ist kununu?

Was Hotelbewertungen für die Reiseplanung sind, ist kununu laut eigener Aussage für die Jobsuche und Karriereplanung. Auf kununu geben Mitarbeiter, ehemalige Mitarbeiter, Praktikanten und Auszubildende ihre Erfahrungen zu Themen wie Betriebsklima, Aufstiegschancen und Mitarbeiter-Goodies öffentlich weiter.

Als Karriere-Plattform vereint kununu vier Hauptfunktionen: Bewertungsplattform, Arbeitgeberverzeichnis, Stellenmarkt und Community.

 

Arbeitgeberbewertung: So sieht es in meinem Unternehmen aus

Wenn Sie bei kununu nach „tempus Akademie & Consulting“ suchen, dann finden Sie Zitate, die für einen Unternehmer fast schon wie ein Liebesbrief klingen:

Wenn Arbeiten Spaß macht, dann arbeitest du bei tempus!
– Der Umgang untereinander ist traumhaft! Das Gefühl einer Familie überkommt einen immer wieder, wenn man morgens zur Tür hereinkommt.

– Der Zusammenhalt und das WIR-Gefühl ist unheimlich stark.

– Hier herrscht ein sehr wertschätzendes Miteinander, egal ob Chef oder Kolleginnen/Kollegen.

– Interessante Aufgaben. Mitarbeiter darf nicht nur, sondern soll auch Entscheidungen treffen.

– Mitarbeiter genießen hohes Vertrauen seitens der Geschäftsführung.

Arbeitgeber-Bewertung-Kununu-Mitarbeiter

Wir haben bei kununu mittlerweile 15 Bewertungen mit einer Durchschnittsnote von 4,73 (1,0 = mangelhaft, 5,0 = spitze). Bei unserer Recherche zum Buch „Das Geheimnis der Champions“, das letzten Monat auf den Markt kam, haben wir über 1.000 Firmen recherchiert. Die Bewertung bei kununu ist dabei ein ganz wichtiger Faktor. Ist ein Unternehmen besser als 4,3 (also z. B. 4,4 oder 4,5), dann haben wir es bereits in die engere Wahl der Champions genommen. Insofern ist 4,73 ein wirklicher Spitzenwert.


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.




04. Mai 2016 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren … Teilen Sie diesen Beitrag …

Jetzt Kommentar abgeben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.