Es wird spannend – Digitale Disruption bei tempus und überall


Im Verlauf des Sommers war ich zweimal im Silicon Valley, dort, wo die Zukunft der Welt gemacht wird. Das Mantra dort: Es wimmelt nur so von großen und kleinen Problemen. Wer sie löst,  verdient Geld. Suche also ein reales Problem, dann stehst du vor einer realen Marktchance. Stelle alle bisherigen Annahmen in Frage und du bist auf dem richtigen Weg.

 

Auch wir bei tempus sind kräftig am umbauen – wieso das?

 

Vor vielen Jahren waren wir der weltweit führende Hersteller von Verpackungen zur Aufbewahrung von Spiralbohrern und Schneidwerkzeugen (drilbox). Plötzlich wanderte dieses Geschäft nach China. 95 Prozent aller Bohrer im Heimwerkerbereich kommen mittlerweile aus China. Disruption.

Disruption Zeitplaner
Unser tempus-Zeitplaner. Allerdings, Zeitplaner aus Papier sind leider ein Auslaufmodell.

In der Folge haben wir uns auf die Herstellung von Zeitplansystemen konzentriert. Dabei haben wir ganz an der Spitze Deutschlands mitgemischt. Dann kamen Outlook und das Smartphone, und der gute alte Terminkalender war nur noch wenig gefragt. Disruption.

 

Taxis sind eine schwierige Branche. Jetzt kommt Uber und ist dabei, diese Branche zu zerstören. Disruption.

 

Airbnb, der amerikanische Bettenvermieter, bietet selbst Übernachtungsmöglichkeiten in unserer Kleinstadt Giengen an und sogar in den umliegenden Dörfern wie Oggenhausen usw. Er attackiert damit die Hotelbranche. Marriott ist derzeit der größte Hotelier weltweit. Trotzdem: Airbnb verkauft jeden Tag mehr Betten als Marriott.

Übrigens, in zwei Wochen haben wir bei tempus unsere Nachdenktage. Billige Mallorca-Flüge und ein schönes Airbnb-Appartement mit Swimmingpool machen den Aufenthalt nicht teurer als im Allgäu oder in der Lüneburger HHeide.

Das Wort digitale Disruption (Englisch: disrupt – unterbrechen, zerreißen) ist eine Innovation, die eine entsprechende Technologie, Dienstleistung oder ein Produkt verdrängt. Dort im Silicon Valley, wo Apples, Googles und Teslas zu Hause sind, werden nicht nur selbst fahrende Autos produziert, sondern z. B. auch Roboter, die die Pflegebranche auf den Kopf stellen. Ältere Menschen lieben es, sich mit diesen netten, freundlichen und exzellent gebildeten, weil selbst lernenden Robotern, zu unterhalten.

Was heißt das für uns: Internetkurse werden die traditionelle Bildung ablösen. Beratung hat zunehmend mehr digitale Komponenten. Das, was uns in der nächsten Stufe erwartet, ist digitale Disruption. Sie wird ganze Branchen von Grund auf erneuern. Sie wird menschliche Kompetenzen durch Algorithmen ersetzen. Sie wird das eigentliche Produkt zur Nebensache machen.

Da ist es kaum zu fassen, dass Matthias Horx, der deutsche Zukunftsforscher Nummer 1, auftritt und sagt: „Alles halb so schlimm. Der deutsche Mittelstand ist bisher noch mit jeder Veränderung fertig geworden. Wir sind doch alle vital und lernfähig. Die Disruption ist keine Bedrohung. Wir werden diese Innovationen mitgestalten und von ihnen profitieren.“

 

Ich mache Ihnen zwei Angebote

  1. In meinem Online-Seminar zeige ich Ihnen, wie Sie in Zukunft nur noch A-Mitarbeiter einstellen. Die Einführung mit wichtigen Erkenntnissen dauert eine Stunde und ist absolut gratis.
  1. Von Mittwoch, 12. Juli bis Sonntag, 16.Juli 2017 biete ich Ihnen eine Reise ins Silicon Valley an. Wenn Sie daran interessiert sind, dabei zu sein, dann schreiben Sie mir eine E-Mail an j.knoblauch@tempus.de. In ein paar Wochen erhalten Sie dann einen Ablaufplan. Ich freue mich über jeden, der dabei ist, um sich für die Zukunft fit zu machen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.




29. September 2016 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren … Teilen Sie diesen Beitrag …

Jetzt Kommentar abgeben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.