Training für Chefs: Diese 3 Ziele sollten Sie erreichen


Teilen Sie diesen Beitrag …


Auf einem meiner Seminare für Führungskräfte stellte mir kürzlich eine Teilnehmerin die spannende Frage: „Gibt es ein Training, mit dem man zur besseren Führungskraft wird – und was sollte man eigentlich trainieren?“. Solch ein Training gibt es tatsächlich. Und ich zeige Ihnen, welche drei Ziele Sie dabei ansteuern sollten!

training-fuer-chefs.jpeg
Auch Chefs brauchen Training – Ihre A-Mitarbeiter werden es Ihnen danken!

Die junge Personalchefin, die mir während einer Seminarpause die Frage zum Training für Führungskräfte stellte, bewies damit, dass sie bereits über zwei der wichtigsten Eigenschaften verfügt, die gute Vorgesetzte trainieren sollten: Lernbereitschaft und Kritikfähigkeit. Denn sie hatte erkannt und zugegeben, dass es noch manches gab, was von ihrer Seite als Vorgesetzte nicht optimal lief und durch Training verbessert werden könnte. Sie befindet sich dabei in guter Gesellschaft, denn auch die Vorreiter im Personalwesen aus dem Silicon Valley sind sich darin einig: Nur durch intensives Training wird man zur A-Führungskraft.

Gezieltes Training für mehr Führungskompetenz

In Deutschland meinen wir Chefs leider oft, uns selbst als fehlerfrei und unantastbar präsentieren zu müssen. Wir fürchten, von den Mitarbeitern nicht mehr ernst genommen oder weniger respektiert zu werden, wenn wir Fehler oder Kompetenzlücken zugeben. Aber ich versichere Ihnen, das Gegenteil ist der Fall. Ein Vorgesetzter kann Unsicherheiten oder Fehler im Führungsstil langfristig ohnehin nicht vor seinen Mitarbeitern vertuschen. Und für ein Unternehmen gibt es nichts schlimmeres als Chefs, die sich gegen Kritik sperren und Verbesserungsvorschläge als persönliche Angriffe behandeln. Fakt ist: A-Mitarbeiter suchen A-Führungskräfte.
Sehen Sie sich dazu auch diesen kleinen Film an.

Wenn Sie mehr wissen wollen über die eigentlichen Kernaufgaben einer Führungskraft empfehle ich Ihnen das tempus-Seminar „Auf die Chefs kommt es an – Die 7 zentralen Aufgaben einer Führungskraft”.

Leistungsbeurteilung der Vorgesetzten

Wer ein Training beginnt, muss zuallererst wissen, welche Bereiche er trainieren sollte. Das ist beim Training für Führungskräfte nicht anders als beim Training für Marathonläufer. Deshalb sollten Sie vor Beginn des Trainings herausfinden, wo die Stärken und Schwächen Ihrer Führungskräfte tatsächlich liegen. Und das kann niemand besser beurteilen, als die Mitarbeiter selbst. Beginnen Sie also mit einer Leistungsbeurteilung der Vorgesetzten. Den tempus-Leistungsbeurteilungsbogen für Vorgesetze können Sie hier kostenlos downloaden.

Leistungsbeurteilungsbogen für Vorgesetzte

Die Beurteilung im Unternehmen bleibt gefährlich unvollständig, solange Führungskräfte nicht ebenfalls von ihren Mitarbeitern bewertet werden. Haben Sie den Mut, aus der Beurteilung auch Konsequenzen zu ziehen, sonst können Sie sich den Aufwand sparen.

Download

Die folgenden drei wichtigen Ziele sollten aber auf jeden Fall bei jedem Training berücksichtigt werden.

Training für Führungskräfte – die 3 wichtigsten Ziele

Trainingsziel 1: Offenheit und Kritikfähigkeit
A-Vorgesetzte sind kritikfähig und offen für Verbesserungsvorschläge.

Trainingsziel 2: Authentizität
A-Führungskräfte sind authentisch. Sie müssen weder sich selbst noch den Mitarbeitern etwas vorspielen. Die moderne Führungskraft verzichtet ohnehin auf Hierarchien.

Trainingsziel 3: Werte
A-Führungskräfte lebt die Werte des Unternehmens gemeinsam mit den Mitarbeitern.

Was A-Führungskräfte sonst noch von C-Führungskräften unterscheidet, haben wir Ihnen in unserer Führungskräftematrix zusammengestellt – als gute Grundlage für Ihre persönliche Weiterentwicklung. Hier geht es zum kostenlosen Download.

Führungskräftematrix

Führungskräfte sollten über hohe fachliche Komptenzen sowie über ausgeprägte Führungskompetenzenzen verfügen. Die Führungskräftematrix gibt einen Überblick, wie Ihre Führungskräfte nach Durchführung einer Mitarbeiter- und Führungskräftebewertung einzuordnen sind und wie der Umgang mit ihnen gestaltet werden sollte.

Download

Training für Führungskräfte: Die wichtigsten Übungen

Die Erfahrung bestätigt immer wieder: Gute Führungskräfte fallen nicht vom Himmel. Aber mit dem richtigen Training kann auch ein Mitarbeiter ohne angeborene Führungsqualitäten zur echten A-Führungskraft werden. Das vollständige 7-stufige Führungskräfte-Training von tempus können Sie hier kostenlos downloaden.

Die 7 Schritte zur besseren Führungskraft

Eines der Hauptprobleme von Führungskräften ist, dass sie exzellent sind in ihrem Fach sind. Engagiert, motiviert und wirklich tolle Dinge leisten. Und so aufgrund ihres unbestrittenen fachlichen Könnens zur Führungskraft werden. Aber keiner hat ihnen beigebracht, zu führen, die Mitarbeiter zu motivieren, sie anzuleiten.

Download

Oder lassen Sie sich von den Führungsstilen der Champions inspirieren – in meinem Buch „Das Geheimnis der Champions” stelle ich Ihnen verschiedene erfolgreiche Unternehmer und ihre Erfolgsmethoden vor. Mehr zum Thema Training für Führungskräfte erfahren Sie außerdem auf unserer Homepage www.abc-personal-strategie.de.


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.



18. Juli 2019 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren …

Teilen Sie diesen Beitrag …