Stellenbörse: A-Mitarbeiter suchen A-Companies – 3 sichere Merkmale wie Bewerber die besten Arbeitgeber finden


Teilen Sie diesen Beitrag …


Die Stellenbörse ist bei vielen A-Bewerbern mit der Angst vor C-Kollegen oder einer schlechten Firmenkultur verbunden. A-Mitarbeiter wollen in A-Teams arbeiten. Doch woran erkennt man A-orientierte Firmen auf der Stellenbörse? Es gibt 3 sichere Merkmale, auf die man als A-Bewerber achten sollte – und als Arbeitgeber.

Jeder Chef sucht A-Mitarbeiter, könnte man beim Blick auf die Stellenbörse meinen. Doch die Praxis zeigt: die meisten Unternehmen sind mit B-Mitarbeitern hoch zufrieden. In Unternehmen mit hohem C-Mitarbeiter-Anteil werden A-Leute nicht nur ausgebremst, sondern sogar als Störfaktoren wahrgenommen. Kein Wunder, sie stören ja auch tatsächlich – nämlich das eingefahrene System der C-Kollegen. Wie ABC-Mitarbeiter unterschieden werden, habe ich Ihnen hier im Überblick zusammengestellt:

ABC-Mitarbeiter

Wir sind begeistert, dass Sie sich für die Thematik der A-, B- und C-Mitarbeiter interessieren. Damit sind Sie Ihrer Konkurrenz um einiges voraus. Denn: Wer A-Mitarbeiter hat, kann sich glücklich schätzen. Wer B- oder C-Mitarbeiter hat, muss sich warm anziehen.

Download

Ein schwacher Chef, der Führungsdefizite mit Menschenfreundlichkeit verwechselt und seine langjährigen C-Mitarbeiter unter Denkmalschutz stellt: Unter diesem Betriebsklima leidet auch die engagierte Führungskraft, die mich jüngst per E-Mail um Rat bat, weil er und weitere A-Mitarbeiter gegen die vielen C-Leuten ankämpfen müssen, während der Chef vor dem Problem die Augen verschließt. Der A-Mitarbeiter hatte meine Bücher gelesen und fand sich vor allem durch mein Buch „Die Chef-Falle“ bestätigt. Um nicht die Liebe zur Arbeit zu verlieren, gibt es für A-Mitarbeiter in solchen Firmen leider nur einen Ausweg: die Stellenbörse.

stellenboerse-hilft-zum-traumjob.jpeg
A-Bewerber suchen A-orientierte Firmen: 3 Merkmale unterscheiden solche Unternehmen von der breiten Masse auf der Stellenbörse.

Stellenbörse: Dichtung und Wahrheit

„Wie aber findet man eine Firma, die wirklich Wert auf A-Mitarbeiter und eine A-Kultur im Unternehmen legt?“, lautete nun die gute Frage der frustrierten A-Führungskraft: Denn schenke man den Selbstbeschreibungen der Unternehmen an der Stellenbörse Glauben, scheine es ja nur A-orientierte Firmen zu geben – dabei liegt die Zahl der A-orientierten Firmen tatsächlich lediglich im einstelligen Prozentbereich.

Welche Stellenbörse ist die Beste?

Dieser Fall zeigt: Es ist nicht nur für Arbeitgeber schwierig, einen A-Mitarbeiter zu finden. Mindestens ebenso schwierig ist es für A-Mitarbeiter, an der Stellenbörse einen A-orientierten Arbeitgeber herauszufiltern. Dabei spielt es keine Rolle, an welcher Stellenbörse oder über welche Netzwerke man sucht. Wichtig ist, die Kriterien zu kennen, die A-orientierte Firmen von der breiten Masse unterscheiden.

3 Merkmale unterscheiden A-Unternehmen von der breiten Masse auf der Stellenbörse

Drei sichere Merkmale gibt es, die A-Mitarbeiter auf den Stellenbörsen zur Orientierung nutzen können – und als Arbeitgeber sollte man prüfen, ob man diese Merkmale erfüllt:

1. Bewerbersuche
A-orientierte Unternehmen investieren Zeit und Kreativität in die Bewerbersuche – das spiegelt sich beispielsweise in der Stellenanzeige wider. Hier habe ich Ihnen eine Checkliste zum Download bereitgestellt, wie Kriterien eine perfekte Stellenanzeige enthält:

Checkliste: Die perfekte Stellenanzeige (inkl. Musteranzeigen)

Checkliste: Die perfekte Stellenanzeige (inkl. Musteranzeigen): Die ideale Checkliste um neue Stellenanzeigen zu erstellen und zu veröffentlichen. Sowie mit vier sehr erfolgreichen Musteranzeigen, von unterschiedlichen Firmen, wie z.B. der preisgekrönten Firma easySoft.

Download

Außerdem gibt es in solchen Firmen einen strukturierten, aufwendigen Einstellungsprozess. Bei tempus haben wir ein 9-stufiges Einstellungsverfahren entwickelt – hier zum Downloaden:

9-stufiger Einstellungsprozess

Viele Unternehmen lassen sich für ein Einstellungsgespräch gerade einmal 60 Minuten Zeit. Die Trefferquote, einen A-Mitarbeiter zu finden, liegt bei 20-30 %. Mit meinem 9-stufigen Einstellungsprozess, werden Sie garantiert nur noch A-Mitarbeiter einstellen.

Download

2. Arbeitgeberbewertung
Ob im Unternehmen A-Mitarbeiter gefördert werden, zeigt auch die Arbeitgeberbewertung. Am einfachsten ist es, die kununu-Werte anzuschauen. Wirklich gute Firmen haben 4,4 Punkte oder mehr. Wenn Ihre Werte unter 4,4 Punkten liegen, dann könnte Sie mein Blogbeitrag "Arbeitgeberbewertung - was tun bei schlechten kununu-Werten" interessieren.

3. Firmenkultur
A-orientierte Unternehmen sind nicht nur an der Arbeitsleistung ihrer Mitarbeiter interessiert, sie unterstützen die Arbeitnehmer in vielen Bereichen. Außerdem wird Arbeitsleistung transparent gemacht und honoriert. Es gibt Zielvereinbarungen, Weiterbildungsprogramme und Karrierepläne. Mehr zum Aufbau einer solchen Firmenkultur erfahren Sie hier.

Ich wünsche den frustrierten A-Mitarbeitern, dass sie die Chance nutzen – bevor die Liebe zum Beruf verloren geht! Weitere Tipps zum Thema Stellenbörse und Personalmanagement finden Sie hier auf meiner Homepage www.abc-personal-strategie.de.


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.




03. September 2018 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren …

Teilen Sie diesen Beitrag …