Mit einem Jahresmotto die Kräfte bündeln


Das neue Jahr kommt – und damit die Frage: Wo wollen wir unsere Schwerpunkte setzen? Damit verbunden ist natürlich auch die Frage: Wie bekomme ich alle Mitarbeiter in ein Boot, um sie in die Herausforderung des nächsten Jahres einzubeziehen?

Antwort: Versuchen Sie es doch einfach mit einem Jahresmotto. Das ist ein Satz, der die Herausforderungen des nächsten Jahres auf den Punkt bringt. Das Ganze wird dann visualisiert und an vielen zentralen Stellen im Unternehmen ausgehängt Dies bewirkt, dass Mitarbeiter sich ständig dieser zentralen Herausforderung bewusst werden.

Mitarbeiter über die Absichten der Geschäftsleitung zu informieren ist nicht immer einfach. Mit einem Jahresmotto, das gemeinsam mit den Mitarbeitern entwickelt wurde, ist dies möglich. Die folgenden 3 Schritte haben sich bei der Entwicklung für ein Jahresmotto bewährt:

Schritt 1: Themenvorschläge finden   Befragen Sie Ihre Mitarbeiter oder führen Sie ein Brainstorming im Führungskreis durch. Je größer die Auswahl an Vorschlägen ist, desto höher ist de Akzeptanz bei den Mitarbeitern.

Schritt 2: Abstimmung im Mitarbeiterkreis   Nutzen Sie die nächste Betriebsversammlung oder auch die bevorstehende Weihnachtsfeier, um die verschiedenen Motti vorzustellen und zu erläutern. Die Abstimmung kann anonym durch Stimmzettel erfolgen. Wenn irgend möglich, geben Sie das Ergebnis noch während der Veranstaltung bekannt. So zeigen Sie den Mitarbeitern, dass nicht manipuliert wird und dass Sie ihre Meinung ernst nehmen.

Schritt 3: Visualisieren   Falls einer Ihrer Mitarbeiter gut zeichnen kann, lassen Sie ihn ein Bild zu dem gewählten Motto entwerfen. Oder geben Sie diesen Auftrag an einen Grafiker oder Karikaturisten. Das Bild des Jahresmottos soll Ihre Mitarbeiter geradezu emotionalisieren.

Achten Sie darauf, dass das Ganze nicht zu kompliziert ist, denn es soll ja auch z. B. einen Geschäftsbogen zieren. Dazu muss es auch in Briefmarkengröße funktionieren. Ansonsten wäre Postergröße natürlich ideal, um es in Fluren und am Schwarzen Brett auszuhängen. Sie sollten Ihr Motto auch als Bilddatei sichern, damit alle Mitarbeiter darauf Zugriff haben, denn das Motto soll ja auf vielen innerbetrieblichen Schriftstücken erscheinen. Hier können Sie sich 2 Beispiele aus unserer Vergangenheit kostenlos herunterladen.


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.




30. Dezember 2015 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren … Teilen Sie diesen Beitrag …

Jetzt Kommentar abgeben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *