Assessment-Center für Azubis: Mit diesen 5 Tipps werden Sie zum Magneten für A-Bewerber


Teilen Sie diesen Beitrag …


Weil gute Azubis schwer zu finden sind, neigen viele Firmen dazu, die Messlatte zu senken. Falsch! Gerade jetzt sollten Sie ein Assessment-Center für Azubis einrichten. Fünf Tipps, die Ihre Firma zum Magneten für A-Bewerber machen.

Bei tempus gehört das Assessment-Center für Azubis schon seit vielen Jahren zum Standard – mit ausschließlich guten Erfahrungen. In meiner Heimatregion müssen wir uns bei der Suche nach den potenziell besten Azubis gegen einige international agierende, weltweit bekannte Unternehmen durchsetzen. Unser Assessment-Center für Azubis trägt dazu einen wichtigen Teil bei. Denn das tempus Assessment-Center hat inzwischen einen fast schon legendären Ruf bei den Jugendlichen unserer Heimatgemeinde.

Lesen Sie hier, wie Sie ein Assessment-Center einrichten.

assessment-center-azubis-planen.jpeg
Gerade bei Bewerbermangel sollten Sie nicht auf ein Assessment-Center für Azubis verzichten.

Warum Assessment-Center für Azubis?

Der „Mythos tempus“ und der Ehrgeiz, hier als „Bester unter Besten“ eine Einladung zum Assessment-Center zu erhalten, führt dazu, dass wir jedes Jahr unter A-Bewerbern auswählen können. Denn ein gutes Assessment-Center ist ein Magnet für A-Azubis – und schreckt zugleich C- und B-Bewerber ab.

Die gute Nachricht ist: Auch auf Sie warten A-Bewerber. Jedes Jahr verlässt ein neuer Jahrgang die Schule. Unter diesen künftigen Azubis befinden sich rein statistisch immer einige künftige Top-Mitarbeiter. Man muss diese super-motivierten Jugendlichen nur erkennen und für sich gewinnen. Das gelingt zum einen natürlich mit einer guten, zielgerichteten Öffentlichkeitsarbeit und Werbemaßnahmen speziell für die Azubi-Gewinnung. Bei uns übernehmen das unsere Azubis selbst. Sehen Sie sich dazu auch diesen kurzen Film an.

Positives Feedback zum Assessment-Center

Zum anderen aber geschieht es, indem man sich selbst als A-Unternehmen präsentiert. Und dazu gehört eben auch ein anspruchsvolles Assessment-Center für Azubis. Denn A-Azubis wollen ernst genommen werden, sie wollen in einem Betrieb arbeiten, der sie fordert und fördert, der ihnen früh Verantwortung überträgt und eine erfolgreiche Zukunft verspricht. Kurz: A-Azubis suchen A-Unternehmen.

Im Mittelpunkt des Assessment-Centers für Azubis steht bei tempus ein „Probearbeitstag mit mehreren Stationen“.

Tipps zum Assessment-Center für Azubis

1. Mehrere Stationen
Lassen Sie jeden Bewerber am Probearbeitstag an mindestens fünf verschiedenen Stationen im Unternehmen mitarbeiten. 30 Minuten pro Station sind ideal. Ideen für die einzelnen Stationen des Assessment-Centers für Azubis finden Sie hier kostenlos zum Downloaden.

2. Benotung
Jeder Betreuer der einzelnen Stationen benotet den potenziellen Azubi anschließend mit Noten von 1 bis 6 wie in der Schule.
Ürigens: Auch während der Ausbildung sollte die Leistung des Azubis regelmäßig beurteilt werden. Einen Leistungsbeurteilungsbogen für Azubis können Sie hier kostenlos downloaden.

Leistungsbeurteilungsbogen für Auszubildende

Der Auszubildende und der Vorgesetzte füllen den Bogen getrennt voneinander aus. Anschließend werden diese Ergebnisse miteinander abgeglichen. Und schon haben Sie eine Kategorisierung in A, B und C.

Download

3. Ausschluss-Kriterien festlegen
Bewerber, die nicht an jeder Station eine Eins vor dem Komma erhalten, scheiden aus – selbst wenn das in der Konsequenz bedeuten sollte, sich von allen Kandidaten verabschieden zu müssen.

4. Ranking erstellen
Aus allen Noten, die unsere Einser-Kandidaten bei den Stationen erhalten haben, erstellen wir eine Rangliste. Die besten drei bis vier Kandidaten werden zu einem weiteren Termin eingeladen.

5. Interview mit dem Chef
Hier geht es vor allem darum, mehr über den Kandidaten und seine Begeisterung für das Unternehmen und den Wunschberuf herauszufinden.

Ein gutes Assessment-Center allein garantiert allerdings nicht, dass die A-Kandidaten sich letztlich auch für Ihr Unternehmen entscheiden. Natürlich müssen Sie Ihren Wunsch-Kandidaten nun auch mit einem Top-Azubi-Programm und einem außergewöhnlichen Mitarbeiterkonzept für die Firma gewinnen. Hier gebe ich Ihnen Tipps, wie Sie zum Top-Arbeitgeber werden. Eine Checkliste für den ersten Arbeitstag eines neuen Mitarbeiters können Sie hier kostenlos downloaden.

Checkliste Einarbeitung neuer Mitarbeiter

Ihre Mitarbeiter werden ihren ersten Arbeitstag noch lange in Erinnerung behalten, wenn Sie etwas dafür tun. Ein Blumenstrauß, ein sauber hergerichteter Arbeitsplatz und eine sanfte Einführung in den Aufgabenbereich wirken wahre Wunder. Sie nehmen Ihrem Mitarbeiter die anfängliche Verunsicherung blitzschnell. Auch bei tempus wird der erste Arbeitstag groß gefeiert.

Download

 
 

Mehr Tipps zu den Themen Assessment-Center, Azubi-Gewinnung und Personalführung finden Sie in meinem Buch „Die besten Mitarbeiter finden und halten“ und auf meiner Homepage https://www.abc-personal-strategie.de.


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.



28. März 2019 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren …

Teilen Sie diesen Beitrag …