Nie mehr Streit um Überstunden: 7 Tipps gegen den Blick auf die Uhr


Teilen Sie diesen Beitrag …


Wer Überstunden einfordern muss, ist arm dran. Wann darf der Chef Mehrarbeit verlangen? Unzählige Gerichtsurteile befassen sich damit. Machen Sie sich frei von diesem Problem: Mit dem Konzept der 33 Rosen. Nie wieder über Überstunden diskutieren – 7 Tipps.

Das Problem der Überstunden ist bei tempus ganz einfach gelöst: Es gibt sie nicht. In meinem Unternehmen macht niemand Überstunden.
Wenn Unternehmerkollegen erfahren, dass es bei uns keine Überstunden gibt, können sie es meist erst gar nicht glauben. Schließlich wissen sie, dass bei tempus oft noch nach 18 Uhr und an vielen Samstagen gearbeitet wird.

ueberstunden-abschaffen.jpeg
Befreien Sie Ihr Unternehmen von Überstunden und starren Arbeitszeitmodellen.

Vertrauensarbeitszeit statt Überstunden

Aber so ist es tatsächlich. Niemand hier schreibt Stunden auf. Jeder kommt und geht, wann er es für richtig hält – und sorgt selbst dafür, dass seine Arbeitszeit unterm Strich passt. „Vertrauensarbeitszeit“, nennt sich das Konzept.
Diese „Gleitzeit extrem“ ohne Diskussionen über Überstunden ist nicht nur für den Chef absolut entspannend, sondern auch für die Mitarbeiter. Sie genießen durch größtmögliches Vertrauen größtmögliche Selbstbestimmung.

Arbeitszeit: Verzicht auf Kontrollen

Regeln und Kontrollen? Unnötig. Wie es beim Online-Filmverleiher Netflix heißt: „Wir haben auch keine Kleidervorschriften. Trotzdem kommt keiner nackt“.
Der Verzicht auf Überstunden und Arbeitszeitkontrollen funktioniert allerdings nur bei A-Mitarbeitern. Denn Vertrauensarbeitszeit setzt Motivation und Identifizierung mit dem Unternehmen voraus! Wer Arbeitszeiten und Überstunden nicht mehr kontrollieren will, muss also genau hier ansetzen. Das Motivationskonzept der „33 Rosen“ ist aus dieser Erkenntnis entstanden – und wird seit Jahren in vielen Firmen mit Erfolg umgesetzt. Sehen Sie sich dazu auch diesen kleinen Film an.

33 Rosen: Sieben Stufen zur Mitarbeitermotivation

Stufe 1: Mitwissen
Informieren Sie Ihre Mitarbeiter über alles, was in der Firma geschieht. Wer Hintergründe kennt, bringt sich besser ein und entwickelt Verantwortungsbewusstsein.

Stufe 2: Mitdenken
Fördern Sie die Ideen und Eigeninitiativen Ihrer Mitarbeiter.

Stufe 3: Mitlernen
Fehler sind erlaubt! Wie Sie eine positive Fehlerkultur einführen, erfahren Sie hier. Übersehen Sie aber auch nicht die guten Leistungen jedes Mitarbeiters. Lob ist Chefsache – mehr Tipps dazu hier.

Stufe 4: Mitverantworten
Verantwortung zu übertragen fällt uns Chefs nie leicht. Aber wagen Sie diesen Schritt – übertragen Sie Ihren A-Mitarbeitern ein Maximum an Verantwortung.

Stufe 5: Mitgenießen
Feiern Sie Erfolge gemeinsam. Sorgen Sie aber auch im Arbeitsalltag für Genussmomente, z. B. mit kostenlosem Obst und Getränken.

Stufe 6: Mitbesitzen
Geld ist nicht entscheidend, wenn es um Loyalität und Motivation geht. Aber natürlich muss das Gehalt stimmen. Wie kreativ tempus das Gehaltsproblem löst, erfahren Sie hier.

Stufe 7: Mit Werten unterwegs
Legen Sie mit Ihren Mitarbeitern fest, welche Werte Ihnen wichtig sind und binden Sie diese Werte in Ihre Firmenkultur ein. Hier geht’s zu den tempus-Wertkärtchen.

Werte leben – tempus macht es vor

Jeder Mensch sucht nach Orientierung, nach einem Ziel, auf welches man hinarbeiten kann. tempus lebt eine werteorientierte Unternehmenskultur. Jeder neue Mitarbeiter bekommt ein Kärtchen mit den Persönlichen Werten und Business Werten von tempus.

Download

Das Motivationskonzept der 33 Rosen finden Sie hier kostenlos zum Download und in meinem Buch „Die besten Mitarbeiter finden und halten“. Noch mehr Tipps rund um das Thema Personal und Überstunden gibt es auf meiner Homepage www.abc-personal-strategie.de. Lassen Sie sich inspirieren!

Mitarbeitermotivation Die 33 Rosen

Viele Geschäftsführer denken, durch eine Gehaltserhöhung kann man seine Mitarbeiter am besten motivieren. Falsch! Die 33 Rosen zeigen, wie Sie den Mitarbeiter zum Mit-Unternehmer entwickeln.

Download

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.



22. August 2019 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren …

Teilen Sie diesen Beitrag …