Fachkräftemangel bekämpfen: 3 clevere Ideen, die funktionieren!


Teilen Sie diesen Beitrag …


30 Milliarden Euro Wirtschaftsleistung gehen in Deutschland jährlich durch den Fachkräftemangel verloren! Diese dramatischen Zahlen hat das Instituts für Deutsche Wirtschaft jetzt veröffentlicht. Aber die gute Nachricht: Wer kreativ ist, findet noch immer Fachkräfte! 3 clevere Ideen zum Nachmachen.

Der Fachkräftemangel ist alarmierend. Trotzdem gelingt es manchen Unternehmen weiterhin, Top-Mitarbeiter zu finden, während bei anderen Betrieben nicht eine einzige Bewerbung im Briefkasten landet.
Der 9-stufige Einstellungsprozess von tempus – hier kostenlos zum Download.

9-stufiger Einstellungsprozess

Viele Unternehmen lassen sich für ein Einstellungsgespräch gerade einmal 60 Minuten Zeit. Die Trefferquote, einen A-Mitarbeiter zu finden, liegt bei 20-30 %. Mit meinem 9-stufigen Einstellungsprozess, werden Sie garantiert nur noch A-Mitarbeiter einstellen.

Download

Fachkräftemangel – was tun?

Generell gilt: Je größter der Fachkräftemangel in Ihrer Branche, desto mehr Kreativität ist bei der Bewerbersuche gefragt. Heben Sie sich ab von der Masse der Arbeitgeber-Mitbewerber. Einige gute Beispiele habe ich Ihnen hier als Anregung zusammengestellt.

Beispiel 1: Trommeln und verwöhnen!
Wohl kaum eine Branche leidet mehr unter dem Fachkräftemangel als die Baubranche. Bau-Unternehmer Thomas Hagedorn aus Gütersloh wandte sich in seiner Verzweiflung an die Bild-Zeitung, listete auf, was er alles bietet: Darunter eine firmeneigene Akademie für Umschulungen und Weiterbildungen, betriebliche Krankenzusatzversicherungen, Restaurant-Zuschüsse, Rabatte im Fitnessstudio, Wäscheservice, Firmenwagen, einen „Gentlemens Barber Shop“ für Bartpflege und Kopfmassagen sowie professionelle Kinderbetreuung. Hundebesitzer dürfen sogar ihre Vierbeiner mit ins Büro bringen. Thomas Hagedorn warb in der Bild-Zeitung aber nicht nur mit Fakten, sondern auch mit Emotionen, sprach gezielt Frauen, Rentner und Branchenfremde an: „Bei uns können Sie sich ihren Kindheitstraum erfüllen – Baggerfahren!“. Innerhalb weniger Tage landeten 250 Bewerbungen auf seinem Schreibtisch, die meisten von Quereinsteigern, die nun eine Umschulung absolvieren wollen.

fachkraeftemangel-kreativ-bekaempfen.jpeg
Fachkräftemangel mit kreativen Ideen bekämpfen – drei Beispiele, wie das funktioniert.

Beispiel 2: Leistungsorientierte Benefits
Mit attraktiven, leistungsorientierten Benefits lockt man im Panoramahotel Oberjoch erfolgreich A-Azubis an. Bei guten Leistungen im ersten Lehrjahr gibt es beispielsweise ein iPad, ein iPhone oder ein Fahrrad. Außerdem spendiert das 4-Sterne-Hotel jedem Azubi einmal pro Jahr eine Luxus-Übernachtung für zwei Personen in einem Partnerhotel – auch als Anregung, um neue Ideen zu sammeln.
Verbesserungsvorschläge sammeln: Hier können Sie kostenlos das tempus-Verbesserungsvorschlagsformular downloaden.

Formular Verbesserungsvorschlag

Für tempus-Mitarbeiter ist das Vorschlagswesen inzwischen selbstverständlich. 13 Vorschläge pro Jahr gehören schon lange zu den Unternehmenszielen. Bei tempus werden drei Viertel aller Ideen umgesetzt, und davon erledigen 90 % die Mitarbeiter selbst.

Download

Beispiel 3: Cabrio-Verlosung
Die clevere Idee von Textilhersteller BWF aus Offingen: Er stellt seinen Azubis ein schickes Cabrio zur Verfügung, inklusive Tank-Flatrate. Das Cabrio darf jeweils einen Monat lang von einem der Azubis privat und geschäftlich genutzt werden – das Los entscheidet!

Noch mehr konkrete Beispiele für erfolgreiche Personalgewinnung finden Sie in meinem Buch „Das Geheimnis der Champions“ und auf meiner Homepage www.abc-personal-strategie.de.

Wie entsteht Fachkräftemangel?

Das größte Problem beim Fachkräftemangel ist der Azubi-Mangel. Wo heute Azubis fehlen, fehlen morgen die Fachkräfte. Deshalb investieren erfolgreiche Unternehmen jetzt vor allem in die Azubi-Suche. Die besten Tipps zur Azubi-Suche finden Sie hier. In diesem Video sehen Sie, wie die „Azubi-Botschafter“ von tempus arbeiten.

Wie Sie die besten Auszubildenden finden

Viele Jahre haben wir unter der schlechten Qualität unserer Auszubildenden gelitten. Dann haben wir einen „Fünf-Schritte-Prozess” entwickelt, der uns zum Arbeitgeber mit den besten Auszubildenden der Region gemacht hat. Wenn Sie die besten Mitarbeiter wollen, fangen Sie mit den Auszubildenden an.

Download

 
 

 

 

Welche Ideen haben Sie in Ihrem Unternehmen erfolgreich gegen den Fachkräftemangel umgesetzt? Ich bin gespannt auf Ihre Rückmeldungen!


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.



29. August 2019 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren …

Teilen Sie diesen Beitrag …