Verliebt in den Job! So wecken Sie intrinsische Motivation – 5 Tipps


Teilen Sie diesen Beitrag …


Intrinsische Motivation besetzt auf einem Begeisterungslevel von 1 bis 10 den Rang 11. Machen Sie Ihr Unternehmen fit für ein Maximum an Begeisterung! So fördern Sie intrinsische Motivation bei Ihren Mitarbeitern: 5 Tipps.

Solch einen Job dürfte man in der Arbeitswelt niemanden zumuten: Puzzeln – ein perfektes Beispiel für intrinsische Motivation. Da zerstückelt man absichtlich ein schönes Bild in tausende Teile, nur um es dann in wochenlanger Arbeit mühsam wieder zusammenzusetzen.

intrinische-motivation-fuer-mehr-engagement.jpg
Ob Puzzle oder freiwillige Feuerwehr – intrinsische Motivation ist der Motor für Begeisterung und Leidenschaft. Genau das, was man bei A-Mitarbeitern findet.

Intrinsische Motivation bringt Menschen dazu, Dinge mit großer Begeisterung und Hartnäckigkeit zu tun. Und das nicht, weil sie sich auf eine Belohnung freuen, sondern weil ihnen die Tätigkeit Spaß macht oder sie der Sinn begeistert, der dahintersteht. Diese Art der Motivation sorgt dafür, dass Menschen sich ehrenamtlich in einer Kirchengemeinde engagieren, zur freiwilligen Feuerwehr gehen oder beim Vereinsfest Bier ausschenken.

Intrinsische Motivation bei der Arbeit

Intrinsische Motivation ist es ebenfalls, die uns Firmengründer dazu bewegt, immer wieder privat und beruflich alles in eine Waagschale zu werfen, um Ideen umzusetzen. Ich möchte, dass Sie diese intrinsische Motivation auch bei Ihren Mitarbeitern erleben können. Denn es ist einfach großartig, mit einem solchen Team zusammenzuarbeiten. Davon berichten beispielsweise die Unternehmer in meinem Buch „Das Geheimnis der Champions“ und die vielen Geschichten der erfolgreichen Start-ups in Silicon Valley und Israel.

Unternehmerreisen nach China, Silicon Valley und Israel – hier finden Sie alle Termine und Reiseziele.

intrinische-motivation-live-erleben.jpg
Intrinische Motivation in seiner reinsten Form live erleben - auf unseren Unternehmerreisen erleben Sie z. B. in Shanghai, wie die besten Unternehmen der Welt, ihre Mitarbeiter zu Höchstleistungen motivieren.

Wie kann man intrinsische Motivation fördern? Ich habe Ihnen die fünf wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Intrinsische Motivation steigern – 5 Tipps

1. Initiieren Sie ein motivierendes Mitarbeiterprogramm
Intrinsische Motivation kann nur entstehen und erhalten bleiben, wenn Ihre Mitarbeiter sich anerkannt fühlen und mit dem Arbeitsumfeld zufrieden sind. Wir empfehlen das seit vielen Jahren erfolgreiche Konzept „33 Rosen“ von tempus – hier kostenlos zum Downloaden.
Einen kurzen Film zum Konzept sehen Sie hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Außerdem empfehle ich Ihnen mein Seminar „Die besten Mitarbeiter finden und halten“.

2. Sorgen Sie für ein A-Umfeld
Nichts bremst motivierte Mitarbeiter mehr aus als demotivierte und faule Kollegen. A-Mitarbeiter fühlen sich nur in einem A-Umfeld wohl. Setzen Sie deshalb die ABC-Personal-Strategie konsequent um.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur ABC-Strategie gibt’s hier als Download.

Die ABC-Strategie stößt auf viele Fragen

Knoblauch‘s Antworten auf die häufigsten Fragen ... einige dieser Fragen möchte ich Ihnen beantworten! Wichtig ist: Kritisieren Sie nie wegen charakterlichen Eigenschaften, immer nur wegen fachlicher Arbeitsleistung.

Download

3. Übertragen Sie Verantwortung
Lassen Sie Ihren Mitarbeitern Freiraum für eigene Ideen und übertragen Sie Verantwortungsbereiche. Fördern Sie langfristig interne Karrieremöglichkeiten. Bei tempus dürfen schon Azubis Projekte vorschlagen und eigenverantwortlich durchführen.

4. Fördern Sie die Lernbereitschaft
Ihr Mitarbeiter möchte sein Wissen erweitern? Prima! Übernehmen Sie großzügig Weiterbildungsmaßnahmen und ermöglichen Sie Jobrotationen – das erweitert den Horizont.

5. Feiern Sie Erfolge
Sorgen Sie dafür, dass gute Arbeit anerkannt wird und feiern Sie Erfolge gemeinsam.

Das 1-Minuten-Lob ist Chefsache

Sie sind Führungskraft und damit der Muntermacher in der Company. Ein Lob ist eine nicht delegierbare Chefaufgabe. 7 Milliarden Menschen auf dieser Welt warten darauf, mit Lob überschüttet zu werden. Doch wie lobt man eigentlich richtig?

Download

Wie lobt man richtig? Mein wichtigster Tipp zum Downloaden.

Noch mehr Tipps zur Mitarbeitermotivation finden Sie auch auf meiner Homepage www.abc-personal-strategie.de.

Begeistern Sie Ihre Mitarbeiter und begeistern Sie sich auch selbst wieder neu – für Ihr Unternehmen und für Ihre Arbeit!


Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Jetzt hier eintragen und Sie werden keinen Blogbeitrag mehr verpassen.
Als Dankeschön erhalten Sie mein einzigartiges Geschenke-Paket.



13. August 2020 - Verfasst von Jörg Knoblauch

Das könnte Sie auch interessieren …

Teilen Sie diesen Beitrag …